Weblog der Luckenbachranch:

Impressum:
Juliane Garstka
Poßmoorweg44
22301 Hamburg
Email: luckenbachranch@web.de
Telefon: 0172/4045465


Newsfeed: blog.luckenbachranch.de/lbrfeed.rss
 

<<  <   ... 4 5 6 [7] 8 9 10 ...   >  >> 

5. 8. 18Ranchnachrichten

Ramon hatte auf dem Flohmarklt einen Katamaran gekauft. Der mußte natürlich gleich mal ausprobiert werden







Die Wappen von Hamurg kreuzte da auch ( wirklich ein beeindruckendes Schiff). Moldy durfte mal eine Bordbesichtigung machen









4. 8. 18Ranchnachrichten

Für die Luckenbacher ging es heute zum Hansescale in die "Grube des Grauens" ( der Hansescale ist ein Fahrwettbewerb für Geländefahrzeuge)





Sie suchten sich einen Platz, wo sie campen konnten. Der Dachgepäckträger kam für den Wettbewerb auch ab







Dan fuhr dann zum Startpunkt, da er wegen der Hitze eher früh starten wollte

Hier fanden gerade Manöver statt.
Von Dans Start hab ich keine Bilder,weil ich ja fahren mußte, es lief aber katastrophenmäßig und Muddy wiurde letzter , ggg

Danach gingen sie sich die Aussteller auf dem Gelände anschauen (Dieser Flohmarktstand kmmt aus der Werkstatt von Markus und war mein persönliches Highlight, total genial!!!)











Ramon fuhr mit seinem Scaler durch die Gegend und besuchte auch den Stand auf ein Schwätzchen mit der netten Dame dort





Danach wollte Hidalgo über die große Brücke fahren, also gingen sie dort hin







Dan hatte sich derweil ne Runde schlafen gelegt, nach DER Fahrt... Und Hidalgo parkte wieder aufm Tisch

Als Dan wieder wach war, beschlossen sie einen kleinen ausflug in die benachbarte Prairie zu machen und diese zu erkunden

Oh dahinten war ein Mustang!

Und damit gibt es noch eine Pferdeneuvorstellung: LBR Thunder Rose , ein osc (=selbstmodelliertes v mir) nach lebendem Vorbild







Als sie zurückfuhren , fand Moldy Peach einen Feuerlöscher. der lag wohl schon länger dort, denn der Gummischlauch löste sich schon auf und der Lack war starkt verkratzt. Aber bei der derzeitigen Brandgefahr, war es ja gut in der Prairie sowas zu haben

Sie fuhren über die Gebirgsstrecke zurück und fragten rum, ob einer einen Feuerlöscher vermißt, aber es meldete sich niemand(auch nicht, als sie einen Zettel auslegten. )

Ähm hier fahren wir lieber außenrum...









So da sind wir wieder



In der Prairie drüben gabs kein Wasser und so kam die Mustangstute plötzlich an und trank aus dem Planschbecken



Hier noch allerlei Impressionen





Es war wirklich ein toller Tag und mein herzlicher Dank geht an die Gebirgsjäger Hamburg , für die tolle Orga und alles drumrum und an Walter fürs mitnehmen!
Und zum Schluß noch ein paar weitere Bilder von LBR Thunder Rose







31. 7. 18Ranchnachrichten

Es war heiß und trocken und im Ntrespassvalley war das Wasser knapp. Die Mustangs waren daher auf der Suche nach einem Wasserloch















Ui, was ist das ?! Wasser war nicht zu finden aber saftige Äpfel. Und das ist auch schon das letzte ild aus dem Notrespass Valley, denn nun regieren da die Bagger und es ist alles abgesperrt.

Kleine Beute , ehe alles dem Erdboden gleich gemacht wird und die Äpfel hab ich mir dann mit den Mustangs geteilt...







28. 7. 18Ranchnachrichten

Ramon sattelte das (immernoch namenlose) Fjordie und ritt zum Hafen








Es ging zu dem coolen Anleger ( Wieder großes Kino! Ganz toll gemacht!)























Moldy?!?! PFUI!AUS!



Ramn ritt dann noch zu einem Schnellrestaurant rüber und wunderte die schönen Wolken, mit denen sich allerdings ein Schauer ankündigte





Am nächsten Tag gab es ziemlich viele Lenticulariswolken, so daß der Himmel wieder ganz anders aussah:



Von den Plüschis war heute keiner zu mehr als rumhängen zu überreden bei der schwülen Hitze



Die Hörner waren schon wieder am Essen







Danach probierten sie das U Boot aus, es leuchtete und tauchte. Zu mehr war es nicht zu bewegen... (konnte man ihm jetzt irgendwie nicht verübeln bei der Hitze)

1. 8. 18Show results
Soeben hab ich mitgekriegt, daß LBR Tjorben bereits vor ein paar Wochen Reserve Overall World Champion 80ties division der VMEC vintage Schauserie wurde. Darüber freu ich mich natürlich sehr

Salesbarn

Ergänzung, jetzt auch ein Bild im Blog

salesbarn- Osc
Leider kann ich wegen der Hitze zz meidt nur über Handy online und sowiohl Blog als auch den Salesbarn daher nicht mit Bildern füttern. Ihr findet gleich 2 tolle Originalskulpturen( osc) auf meinwr Facebookseite Luckenbachranch Equine Art. Ein sooty palomino Qh und sooty dun Connemara in trad. size.

bei Interesse könnt ihr mir an luckenbachranch@yahoo.de mailen

28. 7. 18Ranchnachrichten

Ramon machte sich schon früh auf den Weg zum Flohmarkt und Dan wollte auch mir und in die Stadt

Ramn ritt unser neues Fjrdpferd ( cust aus einem HK, das ich letzte Woche aufm Flohmi fand)













Auf dem Flohmarkt gab es viel zu sehen





Herr Meiers kleiner Sohn Hans tauchte( doer) auch auf und ich drückte ihn erstmal den Luckenbachern zum Babysitten aufs Auge, ggg





Am Himmel zeigte sich eine Linse, da würde heute wohl "was" kommen und Klein Wayne piepste eine Warnung raus

Wo ist er denn jetzt?

Ach da...(So ein Schisser...)
Sie wollten noch in die Stadt



Hans wurde dann wieder bei Herrn Meier abgeliefert

Inzwischen braute sich was zusammen















Huch, da stieg anscheinend ein Wetterballon auf, mitten in der Prairie
( Nein, das war ein Ball, gg,dahinter spielten wohl welche Ball)







Das Gewitter kam unaufhaltsam näher, und wir hatten noch 10 Minuten um nach Hause zu rennen...





Da schien sich sogar ein Rüsselchen zu zeigen (Laut Kachelmannwetter kann es eins gewesen sein und es war laut deren Stormtracking auch Rotation in derZelle), nix wie weg...





Es hilft nichts, da müssen wir jetzt reinrennen um nach Hause zu kmmen . Es brach dann eine Art Sandsturm aus, der Rindenstücke(die die Platanen gerad ein rauhe Mengen abwerfen), Sand und Blätter in die Luft wirbelte, wirklich mit einer Wahnsinnsstärke. Beim ersten Blitz waren wir aber praktisch zuhause. Gruselig und schön zugleich

29. 7. 18Ranchnachrichten

Heute war Mondfinsternis. Ramn und Dan fuhren nach silent Water, von wo aus sie gut zu sehen war

Es dauerte ne ganze Weile, bis es dunkel genug war, daß sich der Mond überhaupt seigte, da er kaum Leuchtkraft hatte und es erst langsam dunkel wurde

Neben den hohen Bäumen war er nun zu sehen!















Der Mond trat bereits wieder aus dem Schatten heraus, als es der Mars auch über die Bäume geschafft hatte







Als der Mond dann weitgehend wieder da war, fuhren sie noch kurz durch Silent water und trafen das Wolfsrudel















25. 7. 18Ranchnachrichten

So ein Planschbecken auf der Prairie ist eine gute Mustangtränke ei dem Wetter und kleine für Vögel und Insekten sollte man übrigens auch zz in echt aufstellen. Heute war allerdings auch mal Naß von oben in Sicht, Stormy war jedenfalls auf dem Posten und warnte die Herde.( Und er wußte somit auch mehr als ich, ich dachte nämlich, daß es alles nur vorbeizieht, ggg)











Stormy führte die ganzeHerde dann ins Tal , wo es etwas sicherer war







Und dann war da noch der Mustang der keinen noch so weiten Weg mit Bus und Bahn und Mühen scheute, nur damit er Cirrus einen auf die Zwölf geben kann ( auch das noch, ggg)



============
Nochn Paar Wolkenfotos:



Nach dem Regen waren Mammatuswolken zu sehen

<<  <   ... 4 5 6 [7] 8 9 10 ...   >  >>