Weblog der Luckenbachranch:

Impressum:
Juliane Garstka
Poßmoorweg44
22301 Hamburg
Email: luckenbachranch@web.de
Telefon: 0172/4045465


Newsfeed: blog.luckenbachranch.de/lbrfeed.rss
 

<<  <   ... 3 4 5 [6] 7 8 9 ...   >  >> 

16. 5.18Forum/Wartungsarbeiten
Das Forum ist zz nur über den link im Menü auf der Hauptseite aufrufbar wegen Wartungsarbeiten. Ihr könnt den frame aber mit der rechten Maustaste im neuen Tab aufmachen.

(Wer kein Mitglied des Forum ist , aber alles we die Ranchnews etc lesen möchte, muß sich übrigens erst anmelden, dazu muß er mir jedoch vorher ne Email an luckenbachranch@yahoo.de schreiben, da ich nur Leute freischalte, die ich kenne oder nachvollziehen kann)

15. 5. 18Ranchnachrichten

kleiner Ausflug bei dem schönen Wetter







Sie sahen Trauerrosenkäfer,die eigentlich eher in südlichen gefilden vorkmmen und die ich hier noch nie gesehen hab, um genau zu sein, hab ich auch die normalen Rosenkäfer hier noch nicht gesehen









Die Ponies hatten Besuch von Kanadagänsen













Sie brachten die Pferde auf die Koppel











Smokys Kumpel Bouncing Thunder hat sich übrigens auch gut erholt ( sieht jetzt aber etwas anders aus, da ich ihn wegen des Ohrbruchs und der nicht zu rettenden OF farbe gecustet hab. Dewswegen heißt er nun auch LBR Bouncing Thunder)



Christine machte noch einen kleinen Abendausritt mit ihm











Als sie ein stück geritten war,fand sie Klein Wayne, der irgendwas von Linsenwolke piepste, die sich am blauen Himmel zeigte

Ja, also Klein Wayne, wenn das so ist, wird der Ausritt nicht so lang



Moldy Peach fand einen Autoreifen

Sie kehrten bald zum Stall zurück, denn es trübte sich tatsächlich ein und stürmte ein bißchen

14. 5. 18Ranchnachrichten

klein Wayne und Co waren in Silent Water , den Seewetterbericht machen( und gaben dem Besitzer der Solaris auch schonmal den Wetterbericht für morgen, ggg. )

Sie verstauten ihre Wetterinstrumente auf der Seegurke und fuhren los



Kiowa und der Esel, den sie neulich aufm Flohmarkt fanden, probierten Gerhardts Boot aus...



Was war denn da passiert? Das mußten sich Wayne und Moldy aus der Nähe ansehen



MOLDY!!! (ich mach doch garnichts...)



















Wer schleicht sich denn da aus der Dunkelheit an?

















13. 5. 18Ranchnachrichten
Heute ging es auf den Flohmarkt, wo ich vor 3 Jahren den Pleitegeier gefunden hab und anscheinend wollte er das feiern,denn er fand gleich mal ein altes Breyerpferd!

Sie heißt Little Dixie ( Breyer 41 of)



Der Pleitegeier trieb aber noch mehr Pferde zusammen





Dieses Pferdchen ist ein kleiner Franzose, von Papo ( Das Pferd war mir bisher unbekannt)



Christine war auch erfolgreich, sie hatte 2 Modellpferde gefunden







Chrisine packte sie in Little Dixies Satteltaschen und dann konnten sie zum See reiten







Wettermustang Wayne behilt das Wetter im auge aber die Konvergenz war weit westlich. Das Sattelpad verdankt er auch einem Flohmarktfund: aus dem Röckchen werden sicher noch mehr Saddlepads ggg



Eine Kreuzkrautart (das kleine?), aber wir wollen hier ja kein Heu machen und es ist übrigens auch kein invasiver Neophyt





An der Costa Kiesa ist es einfach immer schön





Übrigens das Basteln von aufblasbaren Gummitieren müssen wir ebenfalls noch üben XD



Es war richtig Brandung dort



Loreena ist sehr happy, daß das Stütchen wieder laufen kann, auch wenn es so wild ist, daß man schnell mal den Abgang von ihr macht

Zum Schluß noch Impressionen vom Rückweg:
Psssst, wir haben nichts gesehen, da versteckt sich eine Babydrossel



Abends kehrten sie zur Ranch zurück







12. 5. 18Ranchnachrichten

Bei dem schönen Wetter machten die Luckenbacher einen kleinen Ausflug. Ursprünglich war ein Start auf einer Liveschaufürheute geplant, aber der Platz wurde offenbar ganz dringend von einer anderen Sammlerin benötigt.
Für uns eine gute Entscheidung nicht zu fahren, denn bei so nem Wetter ist man lieber draußen und tolle Flohmarktfunde gabs auch!







Das hier ist der neue Ranchhelfer auf der LBR (und mit einem passenden Akku kriegen wir ihn evt sogar wieder zum Fahren!)





Die Luckenbacher erkundeten noch ein bißchen ein neues Gelände, wo sie demnächst nochmal hinwollen





Und nun gehts nach Silent Water zu unseren Freunden, Gerhard half beim abschleppen, hihi

Dan relaxte mit Smoky





Loreena fuhr Tretboot.Auf und im See war allerhand los...









Das basteln von aufblasbaren Getränkehaltern üben wir noch...

Auf dem Rückweg sichteten wir ein Breyerpferd auf einem HVV bus, da war doch glatt ein classic Arabian Foal im Regal!

11. 5. 18Ranchnachrichten

Heute besuchen wir mal die Wetterstation Silent Water 1.Alle waren erleichtert, das Fire Survivor bleiben durfte. Ganz fit war er immernoch nicht . sie zeigten ihm dann mal die Wetterstation, die übrigens auf dem Trocknen stand,denn die Gewitter hatten die Gegend um Silent Water nur geschrammt, während anderswo die Post abging



Also als erstes haben wir hier den Heutrockner, denn auf der Prairie fahren manchmal Riesenrasenmäher und das Futter wird knapp wenn alles vertrocknet. Damit werden die Futtervorräte der Wettermustangs angelegt



Die Wetterstastion selber besteht aus zwei Häusern und einer Meßstelle, an der auch die Windhose hängt

Die kleinen Mustangs hatten sich Kletten als Balkonpflanzen gewünscht. diese sind ja auch ganz praktisch wenn jemand runtergeweht wird. Da draußen in der Prairie weht ne steife Brise





Moldy Peach zeigte ihnen ein Holzkreuz, daß sie auf der Straße fanden, ganz kurz nachdem sich alles zum Guten gewendet hatte. Es war wie ein Zeichen....



Kleine Vesperpause, es gibt heute Salat ( ich hab ihnen was abgegeben)

Weiter gehts mit dem Rundgang: im anderen Gebäude treffen wir Kiowa und die Gewitterziege. Und oben stellt uns Hildalgo einige Wettermdelle vor

Soweit unser Rundgang und die Sonne kam nun auch wieder raus





10.5. 18Ranchnachrichten

Nachdem sich Fire Survivor, der nicht mehr als ein Häuflein Elend war, als wir ihn fanden, sich so gut erholt hatte und mit den anderen Wettermustangs so gut verstand, meldete ein Ex Besitzer Ansprüche auf ihn an.
Vor Kummer, daß er weg muß, wurde er wieder krank und seine kleine Freunde sorgten sich sehr um ihn

Er stand teilnahmslos in der Ecke und fraß nichts mehr

Die kleinen Wettermustangs leisteten ihm Gesellschaft. Allerdings mußten sie dann zum Dienst, da passend zur Stimmung schwere Unwetter aufzogen und Dienst ist halt Dienst









Oops! Dann gehen wir doch mal rein ( das war jetzt gefakt, aber es kam da auch in echt dann ein Blilz)

Sie leisteteten Fire survivor dann Gesellschaft

(Am nächsten Tag kam dann die erlösende Nachricht, daß der Exbesitzer auf die Pferde verzichtet)

8. 5. 18Ranchnachrichten

Da das Wetter immernoch gut war aber nicht so bleiben sollte, gab es noch schnell einen kleinen Frühlingsausritt









































so nun gehts nach Silent Water, da war auch wieder einiges los

Moldy Peach und Chantell waren in der Tauchglocke unterwegs, Nur ging die plötzlich auf und sie fielen irgendwo raus

Sie wurden gesichtet und Juliane durfte in den Teich steigen und sie retten, als wenn sie sich nicht gerade erst genug geleistet hätten....



Und nun fahren wir ne Runde Convoy, ggg









6. 5. 18Ranchnachrichten

Hier in der Nähe war ein Blitz bei dem Gewitter in Ahrensburg am 26. 4. niedergegangen und hatte eine Eiche regelrecht gesprengt



Ansonsten war auch heute Flohmarkttour und die Kleinen hatten eine Tauchkapsel und eine Luftmatratze gefunden. Beides wurde abends in Silent Water ausprobiert







Es geht auf Tauchstation!









Loreena machte eine Bordbesichtigung auf einem Schiff



Die Plüschis kamen dann von ihrer Tauchexpdition zurück und schauten sich die Bilder an

5. 5. 18Ranchnachrichten

Bald ist es vorbei mit der Baumblüte, das müssen wir noch schnell festhalten

Ansonsten war auch heute Flohmarkten angesagt und es wurde ein Neuzugang für die Puschelponyherde erspäht

Außerdem eine Windmaschine, die für ein Projekt gesucht wurde, daß sich aber zerschlagen hat. Aber Dan kann sie sicher auch für seine Konzerte gebrauchen und die Wettermustangs machen jetzt ihr Wetter selber....:





Nanu was ist denn das?



Im Hafen waren heute Möven unterwegs



(Der Tintenfisch ist ein Mitbringsel aus Berlin)





<<  <   ... 3 4 5 [6] 7 8 9 ...   >  >>