Weblog der Luckenbachranch:

Impressum:
Juliane Garstka
Poßmoorweg44
22301 Hamburg
Email: luckenbachranch@web.de
Telefon: 0172/4045465


Newsfeed: blog.luckenbachranch.de/lbrfeed.rss
 

<<  <   1 2 3 [4] 5 6 7 ...   >  >> 

24. 3. 20Ranchnachrichten

Die Luckenbacher ritten nur noch ganz früh morgens aus, mit gebührendem Sicherheitsabstand, schließlich weiß man nicht, wer es hat und wer nicht. (Ramon hielt sich ganz fern,da er noch ins Büro muß und nicht überall auf den gebotenen Abstand geachtet wird und er auf keinen Fall deswegen jemand anstecken möchte )









Mal wieder am Ommpark entlang
























Moldy Peach stellte langsam auch fest, daß sich Dinge verändert hatten



Ramon war im Garten und fütterte Ernie, der wirklich sehr mäkelig mit dem Essen ist. Da er immer nach oben will, legte Ramon das Futter in den Baum

Moldy und Chantell waren nicht so wählerisch..






23. 3. 20Ranchnachrichten

Ramon ist sehr erleichtert, daß er auch weiter alleine ausreiten darf. Sein Weg führte am Ommpark vorbei zum Bend Mushroomlake

Am Bend Mushroom lake war ein Baum mit Spritzwasser überfroren, Ramon hatte garnicht gemerkt daß es so kalt war

























Ramon holte noch Futter für Ernie.
Auf der Ranch war der weil ein neues Pferd eingetroffen:

"Covid 19" ist ein Reitponyhengst
Seine Reise aus China hatte sich wegen der Coronakrise stark verzögert und als er hier ankam kam er in ein neues Virenland. Ob er deswegen eine Dampfrinne ( vom Husten) hat, wissen wir nicht.



Er hatte übrigens auch eignes Sattelzeug mitgebracht





Er ist übrigens von der Firma JXK (of)

22. 3. 20Ranchnachrichten

Im Ommpark gibt es stete Veränderung, auch diesmal war wieder ein Stein dorthin gewandert, den ich woanders ausgelegt hatte, nämlich der Erniestein. Leider übrigens erstmal der letzte Stein, da wg Corona erstmal keine mehr ausgelegt werden sollen





Die ersten Maipilze- ganz schön früh..

Die Luckenbacher ritten nur nur noch einzeln aus und waren auch sehr verunsichert ( ob sie das überhaupt noch dürfen)



















Das draußen sein beschränkten sie auf die Morgenstunden , wo noch nicht soviele Menschen unterwegs waren. Aber im One Tree forest ist es ja auch schön und sicher

Ernie wollte heute hoch hinaus



Um genau zu sein, sehr hoch hinaus







(Da ist er ganz alleine hingeklettert...)

Langweilig wird es definitiv nicht: Moldy Peach hatte ein Deja Vu Erlebnis....

Klein-Wayne, nicht schon wieder , bring den sofort zurück in den Wald





Er heißt übrigens Sebastian und ist ein 16- punkt- Marienkäfer













Moldy und Sleepy übten übrigens "Ode an die Freude", das um 18 Uhr am offnen Fenster gespielt werden sollte. War übrigens tatsächlich auch draußen zu hören, echt ne coole Aktion

19. 3. 20Ranchnachrichten

Sich vor Moldy Peach zu verstecken ist schwierig...
Sie fand später noch einen









Der Einhornstein schien weitergewandert zu sein

Moldy, nicht näher als 1 Meter 50 drangehen!

Ernie war rausgekommen und nun gehts auf Erkundungstour

Die borstigen Blätter des Usambaraveiölchen hielten ihn nicht von einer Besteigung ab...

Von da oben hatte man schließlich eine gute Aussicht









Modell gestanden hat Ernie dann auch noch XD

18. 3. 20Ranchnachrichten

Die Lage wurde jeden Tag trüber und eingeengter. Ramon machte solange er das noch konnte alleine einen nachdenklichen Ausritt- bevor er wieder ins Großraumbüro mußte ( Das war ja offenbar nicht gefährlich)

















Im One treeforest darf man immernoch spazierengehen und dort gab es viel zu sehen







Das hier ist Ernie, eine gefleckte Weinbergschnecke , die hier nicht heimisch ist und normalerweise die Winter nicht übersteht. Sie werden meist mit Gemüse eingeschleppt unhd so wurde Ernie auch an der Wochenmarktfläche gefunden, ich hoffe Ernie hat nicht beim Frost einen mitgekriegt



Moldy trägt jetzt Mundschutz ( bevor sich einer aufregt,den hab ich schon vor einem Jahr verschnippelt und ich hab falls gebraucht auch noch einen heilen ^^)

Auf dem Weg zur Arbeit gings am Ommpark vorbei

Dort trafen wir 2 von meinen Steinen wieder, die jemand liebevoll arrangiert hatte ( das Einhorn hatte ich ganz woanders ausgewildert)







Im anderen Ommpark traf Moldy einen Dino ( gut, daß sie Mundschutz trug bei ihren zahllosen Bazillen)

16. 3, 20Ranchnachrichten

Bevor es (außer in Großraumbüros, versteht sich, die sind ja nur im Hintergrund...) zum großen Shutdown kommt, ritten die Luckenbacher nochmal aus, auch um ihr Immunsystem zu stärken. Vielleicht würde es der letzte längere Ausritt werden.

Bei Dirk war die Schule geschlossen worden und er bespaßte die Kampfplüschies

Ein Blick zum Ommpark, dort kommt man noch hin,da es ja auch der Weg zur Arbeit ist ;)



Und nun geht es weiter weg in den Wald, nochmal frische Luft tanken





Ohrlöffelstacheling





Damit uns beim großen Shutdown nicht langweilig wird ( naja, mir sowieso nicht, ich muß ja weiterarbeiten), hatten sie noch so einen Würfel gekauft.

Wehe wenn da einer dran rumdreht,den kriegen wir nie wieder hin















Wer weiß, wo die Reise nun hingeht

15. 3. 20Ranchnachrichten

Die Pferde hatten heute frei und liefen auf der Koppel





Ansonsten wurden heute wieder Steine gefunden, freu









Ramon ritt später noch kurz aus

Kleiner Farbklecks im wald
Zum Schluß noch ein Stein aus der eignen Malwerkstatt

Und eine kleine Steinecke mit bemalten und gefundeenn Steinen, auf die paßt er gerade auf XD

14. 3. 20Ranchnachrichten

Bevor wir ins WE reiten , noch ein paar Bilder von Tief Hanna. Danach wurde das Wetter langsam endlich frühlingshafter





Und ein Blick in den Ommpark

Und dort hatte wohl einer seinen selbstgebauten Mundschutz hängen lassen....
Apropos, der Virus hielt uns natürlich nicht ab in die Natur zu reiten( warum sollte er auch, dort begegnen einem schließlich viel weniger Leute...)

























Mal ein paar Bilder von Lampaso ohne Tack











11. 3. 20Ranchnachrichten
Kleiner Wochenüberblick:

Ein paar bemalte Steine von mir.

Dirk und die Kampfplüschies waren auch unterwegs



Inzwischen waren sie wieder im Pine Creek Valley und guckten sich dann einen süßen Neuzugang an :

Nelly ( Repaint von G.Riedberg)









Und nun gibts noch ein neues Pferd vorzustellen, das bei dem Sturm nicht leicht zu reiten war



LBR Lampaso ( Breyer cust von mir)



Zwei Steine wurden heute auch noch gefunden

Danach ging Moldy Peach daddeln ( auch das noch)



8. 3. 20Ranchnachrichten

Die Kampfplüschies wollten seit längerem einen Wagen haben , wo ihre Wetterstattion mit reinpaßt und aus dem sie auch bei Sturm berichten können, ohne das sie wegfliegen ( naja dafür fliegt dann der ganze Wagen weg)

*schraub, hämmer, bohr*

dann köbnnen wir ja losfahren



Sie fanden auf dem Weg zu meiner Arbeit gleich 3 Elbstones

Am nächsten Tag ging es zum Campen nach Costa Kiesa



Da die Strecke sehr weit ist, kam Dirk mit dem Pö und spannte es davor







Ian und Ramon wollten auch nach Costa Kiesa







Moldy Peach hatte unterwegs Dominosteine gefunden

Die funktionieren sogar noch!



Huch, ein schwimmender Stein!

























Eine schwierige Bachüberquerung





Die schwimmenden Steine sind inzwioschen bemalt und mußten natürlich gleich in der Wanne getestet werden...





<<  <   1 2 3 [4] 5 6 7 ...   >  >>