Weblog der Luckenbachranch:

Impressum:
Juliane Garstka
Poßmoorweg44
22301 Hamburg
Email: luckenbachranch@web.de
Telefon: 0172/4045465


Newsfeed: blog.luckenbachranch.de/lbrfeed.rss
 

<<  <   1 [2] 3 4 5 6 7 ...   >  >> 

31. 12. 18Ranchnachrichten

Es gibt es ein neues Pferd vorzustellen:
LBR Prairie Wind( osc)







Auf der Koppel blühte es lila nach dem ganzen Regen...der violette Knorpelschichtpilz( der wächst eigentlich auf Holz und in diesem Fall wohl auf den Wurzeln der Birke)



Und nun schauen wir nach Coyote Creek, wo ein Musikgeschäft aufgemacht hat





Die Luckenbachranch wünscht allen Lesern ein frohes neues Jahr!

26. 12. 18Ranchnachrichten

Die Luckenbacher feierten Weihnachten gemütlich bei den Ahrensburgern.
Ramon bekam ein tolles selbstgemachtes Beil von Thorsten ( das fehlte ja noch für unseren Brennholzstapel, der Winter kann also kommen)
Moldy, Nase weg!


Hinnerk und Dan probierten ein paar alte Whiskeysorten. Ich glaub Scotch Whiskey war nicht dabei (Insiderwitz)

Ansonsten gibts zu berichten, daß in Coyote Creek ein Musikgeschäft eröffnet wird, wegen Weihnachten hatte es heute aber noch zu.
Am nächsten Tag gingen sie zu den Pferden. Maggie hatte ein Pony zu Weihnachten bekommen





Frosty suchte derweil nach eßbaren und nach einer Schlammpfuhle ,wo er sich besudeln konnte



Dan hatte Athurs Song für einen Ausritt gesattelt





Frosty fand dann noch ne Stelle ,wo man sich besudeln kann

25. 12. 18Ranchnachrichten

LBR Frosty
Ein neues OSC. Eigentlich wollte ich ihn befusseln ( ganzkörperhairen) aber mein Handy schlug als Autokorrektur besudeln vor xD. Manchmal hat das Handy nicht die schlechtesten Ideen, denn ein schmutziger Schimmel passt auf alle Fälle zur Schlammpfuhlenjahreszeit xD

24. 12. 18Ranchnachrichten

Kleiner Weihnachtsausritt

Sie staunten nicht schlecht, als sie doch noch weiße Weihnachten entdeckten, es waren allerdings nur sehr kleine weiße Weihnachten



Leide rist der Müll wieder in den Teich geworfen worden. Dirk bnaut ja auch gern mal Brücken,aber er läßt nie Müll in Biotopen zurück





Die Natur hatte sich zu Weihnachten mit vielen kleinen bunten Pilzen geschmückt







Mit diesen Winzlingen war ein ganzer Stamm übersääht. Evt irgendwelche Helmlinge

Die Buchenschleimrüblinge wqaren da doch ein ganzes Stück größer. Sie fanden den Dauerregen doof und hatten sich daher aller unter einen dicken Ast verzogen







Galerina Spec. ( evt junge Marginata, wäre dann einer der giftigsten Pilze,die bei uns wachsen. Allerdings fehlte mir das seidig sibrige am Stiel etwas, edit: sind wohl eher junge Trompetenschnitzlinge! die hatte ich garnicht aufm Schirm irgendwie)









Und jede Menge Flammulinas, davon nahm Ramon ein paar mit

Zuhause wurde der Baum geschmückt





Dann bleibt mir noch allen Bloglesern und Lesern des Forums Frohe Weihnachten zu wünschen





21. 12. 18Ranchnachrichten

Coyote Creek scheint der einzige Ort zu sein, wo es gerade aml nicht regnet und somit etwas Weihnachtsstimmung aufkommt

Moldy Peach und Wayne grübelten noch, womit sie den Baum am besten schmücken









Moldy, nein, es geht nicht an die Schokolade!
Und was war sonst noch so los?
Tja, Klein-Maverick...sie läßt sich einfach nicht stimmen und heute im besonderen nicht, ungefähr so:

Der Irrenarzt vom Allerleiheft, weiß auch nicht wie es weitergeht:

Vielleicht kann Dan helfen? Der kennt sich mit Steelguitars ja gut aus...

Moment , das haben wir gleich....

Huch!?

*rodeo*
(Dan und Wayne mußten danach erstmal ne neue Birne in die Lampe schrauben, ähäm)

So, mal sehen was hier noch machen können, das scheint ja ein etwas härter Fall zu sein







17. 12. 18Ranchnachrichten

Heute morgen lag der erste Schnee. Neil und Dan ließen es sich nicht nehmen, endlich mti dem schlitten zu fahren. es war zwar etwas kalt, aber mit Katze, Hund und Wärmflasche an Bord konnten sie es überleben









Sie fuhren zum Pinecreek Valley, wo sie Ramon auf einer schlechtgelaunten Sequoyia trafen ( die kam schon mit angelegten Ohren so aus der Tasche,ggg, die Ohren sind nämlich etwas lose)

Naja, typisch Stute.... manchmal ist sie ein echter Stinkstiefel



Es ging dann zum Teich, wo nun keine Holzmüllteile mehr drin waren ( freu)

















Soweit die kleine Ausfahrt. Ein paar Pilze sahen wir auch:

Die Austern waren weihnachtlich beleuchtet, an einem Parkbaum:



In Coyote Creek lag übrigens kein Schnee mehr..

16. 12. 18Ranchnachrichten

Wo bleibt denn die angekündigte Schneewalze? Das war wohl wieder nichts ( nicht daß einer erwartet hätte, dass es schneit)



Ramon und Dan saßen beim Adventskaffee





Später machte Ramion eine kurze Gassirunde und Lassie probierte ihr neues Leuchthalsband aus











15. 12. 18Ranchnachrichten

Dan war heute in der Stadt und kam in einem Laden vorbei wo es sehr seltsames Sachen gab ( gesehen auf dem Flohmarkt)



Es war sehr ungemütlich kalt und so flüchtete Dan dann lieber ins Studio

Dort tummelten sich auch seine Katzen, Molly (weiss) und Sadie (schildpattfarbrn). Sie entstanden aus meinen Katzengußmodellen nach welchen die offenbar im Studio vom echten Dan leben.





So ne Katze hält einen gern erfolgreich mal vonder Arbeit ab. Dan probt eigentlich gerade für das große Nuit de Krawall festival das jährlich in der Pine Creek Hall in Coyote Creek stattfindet











An der großen Steelguitar wird auch dafür geübt, kicher
www.luckenbachranch.de/weblog/mp3/steelguitar14.mp3

14. 12. 18Ranchnachrichten

Noch eins von Loreenas Pferden. er ist mit den Hibnterbeinen in eine Schlammpfuhle getreten und zz ist er noch namenlos.
Loreena ging dann auch mal los , einen Tannenbaum kaufen, in Coyote Creek

Es fiel heute der erste ganz leichte Schnee, aber natürlich viel zu wenig, um liegenzubleiben

Irgendwie hat Coyote Creek zz eine Spülbürstenbaumepidemie, wahrscheinlich ein Neophyt



Zum Aufwärmen gehen wir zu Dan ins Studio

Eine von dans Katzen ( leider weiß ich nicht, wie die in echt heißt)













13. 12. 18Ranchnachrichten

Die Luckenbacher waren heute zum Pine Creek lake geritten, wo zwar nun wieder mehr Wasser drin war aber auch jede Menge Holzabfälle drin entsorgt waren ( Paletten, Pressspanplatten), über die sie sich schon seit einigen Wochen aufregten. Also wurden alle erreichbaren rausgezogen und bei der Försterei um Abtransport o.ä. gebeten, damit die nächsten Kiddies die da nicht wieder reinschmeißen. Die ganzen Posthornschnecken sammelten sie natürlich ab und taten sie zurück in den See und auch ansonsten sahen sie einige Tiere. Vielleicht wirds ja nun doch wieder das wertvolle Biotop von vorher.

Baumstämme (äh, Äste) schwammen noch immer drin,aber die enthalten ja auch keine Holzschutzmittel u.ä.









Oh da trabte eine Mustangherde vorbei, anscheinend hatten sie auch eine neue Leitstute









Oh! Die Schlammpfuhle ist wieder da!!!

Dan war glaub ich not amused



Paar Farbtupfer



Ramon hatte übrigens vorhin aufm Weihnachtsmarkt noch ein Lama gefunden





Sie ritten noch zur Shopping Mall und was essen.

Natürlich ganz gesund: Salat! Und dazu ein paar Aufkleber, um um eine PS4 zu spielen, schließlich stirbt die Hoffnung ja zuletzt ^^

(ok Klein-Dan braucht keine, dem konnte ich ja eine basteln ^^)

<<  <   1 [2] 3 4 5 6 7 ...   >  >>