Weblog der Luckenbachranch:

Impressum:
Juliane Garstka
Poßmoorweg44
22301 Hamburg
Email: luckenbachranch@web.de
Telefon: 0172/4045465


Newsfeed: blog.luckenbachranch.de/lbrfeed.rss
 

<<  <   ... 100 101 102 [103] 104 105 106 ...   >  >> 

5. 9. 15Ranchnachrichten (Immernoch in Aarhus)

Am nächsten Morgen regnete es immernoch wie Sau und so machten sie erstmal einen gemütlichen Frühstücksmorgen. Ramon war sehr naß geworden vom Regen und mußte sich erstmal trocken föhnen



So was gibts denn heute früh?

Einen Espresso zum Wachwerden ( die Espressomaschine haben wir übrigens Loreena mitgebracht)





eine Regenpause! Also doch mal runter zum Strand





Es dauerte allerdings nicht lange, bis sie auch wieder von oben naß wurden. Das war sehr schade, am Strand wuchs nämlich einn Schlauchbootbaum. Dan nahm den Kleinen eins mit

Ui , toll! das mußten sie gleich ausprobieren









Ansonsten gingen sie auf Erkundungstour ggg

Ein Glück,das Wetter wurde besser und sie konnten allen nochmal runter zum Strand. Hier wachsen die Schlauchboote















Ui, hier lagen ja tolle Sachen rum! Die KJleinen gingen dann auf Schatzsuche und Dan und Adam am Strand spazieren mit Acadie







Zwischendurch ins Apfelrestaurant



Zuhause breiteten sie dann ihre ganzen Schätze erstmal aus



Und nun was vespern ( hatten sie nicht gerade?....)



Und Dan ritt zur Shopping Mall und holte Nachschub an Essen

Abends warteten sie aufs nächste Konzert, das wieder einen eignen Blogeintrag kriegt.
Moldy Peach guckte sich interessiert einige Tonarten-Notizen vom echten Dan an, die sich auf der Rückseite der Setlist fanden, die Wayne mir nach dem Konzert gestern zukommen ließ



4. 9. 15Daniel Lanois in Aarhus

Soundcheck in der Vox-Hall. Adam Vollick spielte ein bißchen auf Dans Steelguitar...



Dan kam dann auch









Die hier machten auch Soundcheck, ggg





Puh, Glück gehabt, bei Moldy Peach und co waren zum Glück,die Batterien leer....

















So , das war das Vorprogramm, ggg, nun gucken wir aber lieber den echten zu!(aber wann hat man schonmal die Chance sie DA abzulichten)

















Adams wunderbare Filme im Hintergrund.Ees gab übrigens viele neue songs und einen neue Platte ist in Arbeit, auf die ich mich extrem freue







so der Soundcheck war fertig. Nun war noch zeit bis zum Konzert und da konnte man nebenan einen Kaffee trinken gehen.
Eloise trinkt den immer am liebsten aus der Untertasse....





"wieso hast du sowas gekriegt und ich nicht?"

Danach gings nochmal in die Halle



Klein-adam war inzwischen beim Frisör, da wir in einem Laden für islandschafffelle ein gutes Bartwuchsmittel fandem so daß wir das Angebot des echten Adam Vollicks, etwas von seinem Bart abzuschneiden doch nicht in Anspruch nehmen mußten ggg











Dan kam nochmal rein und holte mich mit hinter die Bühne, wo er nochmal was probte





Danach durfte ich mit hoch, es war nun noch ne Dreiviertelstunde zeit bios das Konzert losging







Dan pennte dann auf dem Sofa eine Runde, während die anderen ein bißchen Gymnastik machten und total rumblödelten
Und dann begann pünktlich das Konzert















Zum Schluß besuchen wir noch Alex Grispin, den Soundtechniker in seinem Reich mit unglaublich vielen Knöpfen



Was für ein unvergeßlich schöäner Tag!

4. 9. 15Ranchnachrichten- Arhus teil 2

Am nächsten Morgen holte Dan was zum frühstücken, bevor wir in ein anderes Domizil in Aarhus Nord umzogen ( dieses war leider nur an 2 der 3 Tage verfügbar, sonst wären wir die ganze Zeit dort gewesen). Auf dem Weg dorthin warfen wir schonmal einen Blick auf den Hafen

Nachdem wir eingecheckt hatten, wurde nun erstmal der anliegende wald erkundet. Für die ganzen Pilze dort gibt es später einen Extrablogeintrag

Crazy Horse hatte Hufglocken gekriegt,die Ersatzgummidinger vom Kopfhörer- hihi!!!!







huch, eine Leiche!

Moldy Peach belebte es durch Mund-zu-Mundbeatmung wieder und stellte fest,daß es sich um ein Pferd handelt, es hatte jedenfalls Mähne und Schweif

Wir haben es dann in einen nahegelegenen Stall (Pavillion am Grillplatz) gebracht in der Hoffnung ,daß es dort gefunden wird

Danach ging es weiter auf Pilzsuche. Ein paar gelbrotmilchende Helmlinge, mit denen man malen konnte, wuchsen dort auch in der Nähe



Nachdem der Wald durchquert war, ging es runter ans Wasser



Die Brandung war sehr stark













Zeit für einen relaxte kleine Pause am Strand. Danach wollten sie an der Küste lang in die Stadt und zum Konzert, aber bis dahin war noch viel Zeit



die Kleinen bauten ne Sandburg- das Schloß von Versailles ist nichts dagegen- es gab sogar grüne Glasfenster, ggg

Danach eröffneten sie dort eine Sandkuchenbäckerei

Dan war mit seinen Gedanken schon beim Konzert...















So weiter gehts Richtung Stadt, zwischen Bahnstrecke und Wasser gab es einen Pfad in den Hafen





Hafenstilleben



3. 9. 15Ranchnachrichten: Eine Reise nach Aarhus....
Es wird ne Weile dauern bis ich alles hochgeladen hab, aber fangen wir doch einfach mal an

Auf dem Bahnsteig warteten wir gespannt auf den Gumminasen-Zug nach Dänemark







So, Aarhus,da wären wir

Ei wer ist denn da?! :) Von einem Konzert am heutigen Tag war jedoch nichts zu sehen, sondern nur die zwei folgenden Tage

Erstmal im Hotel frisch machen.
Danach wollte sich Klein-Dan aber nicht so einfach damit abfinden,daß heute kein Konzert war, ich auch nicht,also mußten wir es finden





Das Wetter sah nicht ganz so berauschend aus

Nachdem uns jemand gesagt hatte, wir sollen doch mal im Büro des Veranstalters der Festivaltage fragen, erfuhren wir, daß Dan heute nur vor Studenten in der Musikhochschule spielt. Also nichts wie hin





Der Direktor von der Schule ( glaub ich) führte eine sehr interessante Free Jazz Performance auf, bei der ein Computer auf Bewegungen der Hände reagierte und dann Sounds abspielte. Hatte was von einer Theremin-Box.
Begleitet wurde er von 2 Bläsern. Ich konnte ja mit diesem Musikstil bislang eher nichts anfangen, aber das war toll!

Dann kam Dan

Er stellte seine Instrumente und Musik vor und beantwortete Fragen der Studenten. U.a. daß er an der Steelguitar einen kleinen Sustainchalter hat, den ihm Wayne gebaut hat und den er mit dem arm bedienen kann, denn bei der Steelguitar braucht man ja beide Füße, Hände und Knie um zu spielen. außerdem hat Dan ein Stück Süßholzwurzel im Mund, das gut für die Stimme ist( er konnte damit auch singen, ohne daß man das hörte....*staun*).













2. 9. 15Ranchnachrichten

Ramon war heute früh Pilze suchen. Er hatte Glück und fand einen Riesenbovist

Herr Meier ließ derweil seine beiden Pferde raus

Die zwei balgen sich gerne, meinen es aber nie ernst









Klein-Bo hatte zuhause einige Probleme den Riesenbovist in Scheiben zu schneiden, leichter gehts natürlich, wenn man die Säge auch richtig rum nimmt...



Ich hab ihm dann beim panieren und braten geholfen (wollte mal ausprobieren , ob das geht, ggg)

Das sieht doch schon echt lecker aus, den nächsten Riesenbovist hau ich mir selber in die Pfanne XD



Klein-Bo war auch ganz begeistert



So, Lewute , Mittagessen ist fertig!

Nachmittags steckte Klein-Dan in Tourvorbereitungen, sowas will ja gut geplant sein





Ob wir das dann alles noch in den Koffer kriegen?

Abendstimmung in Coyote Creek:

1. 9. 15Ranchnachrichten

Jedes Jahr das selbe Theater: kaum gibts Pflaumenkuchen, sind auch die Wespen da. Dieses Jahr waren es besonders viele.
aber Klein-Bo hatte einen gute Geschäftsidee und gibt nun zum Kuchen immer gratis ne Wespe dazu

Die Wespen selber waren auch nicht blöd und eröffneten eine Filiale von ihrem Wespenhonigshop an Klein-Bos Fensterscheibe.
Dort gibts Pflaumenkuchenhonig mit Gammelfleisch!





Eloise hatte derweil eine Möglichkeit gefunden, Verfolger aufzuhalten.....

Der stand übrigens wirklich in so nem Pferdeapfelhaufen, hab die bloß angemalt

Klein-Bo ritt mal rüber zu seiner Küchenstelle, da er sich nun ums Mittagessen kümmern wollte

Das Pony ,was ja eigentlich in meine Stablemate-sammlung sollte , ist von den Kleinen anektiert worden, es braucht nun noch einen Namen. Hab ihm inzwischen ein Knotenhalfter gemacht

30. 8. 15Ranchnachrichten
Heute waren noch mehr Flohmärkte, aber auch Unwetter etc angesagt, deswegen fuhren sie frühmorgens schnell mit dem Wagen los, in der Hoffnung zurück zu sein, ehe es losgeht



die Straßen waren frei und sie waren schnell dort







"Moldy, was faselst du da von einem lila Pferd, was uns verfolgt, hast du etwa irgendwas geraucht?"

Sie waren auf dem nächsten Flohmarkt, wo dann leider der erste Schauer niederging und Dan erstmal im Auto aufwischen mußte

Mit Hilfe des Pleitegeiers wurde noch ein Breyerpferd ausfindig gemacht

Das Pony hatte ein Stück Schokolade zwischen den Hinterbeinen,,,Dan meinte allerdings daß es wohl Durchfall habe..
es durfte aber trotzdem mit ins Auto





Jetzt aber nichts wie nach Hause und dort wurde die Schokolade entfernt (war zum Glück doch nur Schokolade ^^) und dann ab in die Wanne!





Tja, und Moldy Peach dann bitte gleich hinterher- so gehts nicht mit auf tour!

*maul*

So, noch schön trockenföhnen....
Klein-Bo verarbeitete derweil die Gurken, die er einlegte, sogar mit echten Senfkörnern

So und nun schauen wir mal nach den anderen beiden Ponies vom gestrigen Flohmarkt:

Das fuchsfarbene Pony hat Herr Meier adoptiert, damit Lotte nicht alleine stehen muß. Es heißt Puffball

Und die Scheckstute heißt LBR Giverny und ist eine Tochter des Ponydeckhengstes Clancy de Falde, den wir vorletztes Jahr aus Frankreich importiert hatten

29. 8. 15Ranchnachrichten
Heute war ein laaaaanger Tag,deshalb gibts das nun in Etappen:
Zuerst waren wir im Pinecreekvalley unterwegs, also in der Nähe der Ranch







Pilze sahen sie auch aber der paßte leider nicht in Klein-Bos Pfanne (Birkenpilz)



Dirk stürzte sich am Stall gleich wieder auf seinen Maltafel und wenn die nicht zur Hand ist, kann man mit einem Stöckchen ja auch ein paar Lackporlinge so bemalen











Hilfe, ein Erdbeben

achnee doch nicht,es war nur Eloise, die sich ihren Hintern am Tischbein schubbert...
Mausi schlug vor in den Wald zu reiten, denn dort wollte sie den Kampfplüschis was zeigen

Nämlich da- ein Saurierschädel!

Derweil waren die "großen" zum Northern Range lake geritten





Dort krabbelten zwei kleine Tiere ins Wasser, eins hab ich vorher noch abgelichtet, wohl ein Molch? oder ist das ne Salamanderlarve?



es ging in die City, wo auf dem Pferdemarkt- äh flohmarkt- zwei Ponies angeboten waren

Danach ging es weiter und nochmal auf einen Flohmarkt, wo sie eigentlich nur für Klein-Bo ein paar Pfannen zum Pilze braten besorgen wollten...
Dort besichtigten sie eine Wohnung

Sie war möbliert und recht retro eingerichtet ( und zum Glück hab ich auch garkeinen Platz mehr für sowas ggg)





Der Pleitegeier meldete sich zu Wort, nachdem er neulich schon eigenständig ein Halfter um sich gewickelt hatte und seitdem immer mit sich führt, sollte jetzt natürlich auch ein Pony gekauft werden XD

was faselt das da von Rindfleischeintopf??? das wird doch kein Lasagnepony sein? und überhaupt, wo ist das zweite Ohr???
( ich bin vorhin fast aus dem Anzug gefallen,als ich gesehen hab,das ich da im Hintergrund ne Sprechblase mitfotografiert hab, totlach*)

Ein paar Gurken fanden wir auch noch, nachdem es dieses Jahr ja mit der eignen Zucht nicht geklappt hatte



Tja, dann auf nach Coyote Creek und bei Herrn Meier ne Ohrprothese kaufen ( seit der da den Laden hat, hat er sein Sortiment umgestellt, Pferdeohrprothesen werden da viel häufiger benötigt, als andere Dinge)

Und die Gurken haben wir dann bei Klein-Bo abgeliefert, bevor es weiterging mit dem Ritt, davon dann morgen. War echt ein toller Tag heute!


Inzwischen ist die Ohrprothese dran, dennoch wurde das pony One-ear-Bunny getauft













Gut, daß Bunny weißes Fell hat,da sieht man die gleich.....

Nach diesem Intermezo gings weiter







Weil es dort so schön war noch ein paar Naturfotos



Scheidenstreifling

Chaga







28. 8. 15Ranchnachrichten
Nachmittags wurde das Wetter besser und so machten alle einen kleinen Spaziergang, bei dem ein paar Bilder fürs "Familienalbum" entstanden











Dirk war derweil garnicht mehr von seinem neuen Spielzeug loszukriegen,er portraitierte nun sein Pony











Dan ging mal gucken wo Moldy Peach abgeblieben war

diese hatte derweil eine BILDschöne Vase im nahegelegenen Wäldchen gefunden.....

28. 8. 15Ranchnachrichten
Adam hat inzwischen seinen Hut gekriegt

Außerdem sind, nachdem wir sie schon für verschollen hielten, heute die tollen Teller aufgetaucht, die mir einen FB-Freundin gemacht hat, dazu gabs ne Flasche Wasser und Nüsse,von denen sich Klein-Bo hier gleich ein paar für Kuchen gemopst hat, hab mich sowas von tierisch gefreut!

Und dann war heute schon wieder was tolle sim Ü-Ei: kennt ihr noch diese Tafeln wo man drauf malen und alles wieder wegmachen kann? die funzt sogar richtig. ( ich fand die früher immer doof,weil dann hinterher die Bilder alle weg waren, aber spart Unmengen von Papier :mrgreen: )

ich selber bevorzuge ja Allerleihefte zum reinmalen, die gibts nun auch in klein und in dem einen ist auch eine Zeichnung vom echten Dan, das war dann die vorlage für Lanoise II, das eine Plüschi)



<<  <   ... 100 101 102 [103] 104 105 106 ...   >  >>