Weblog der Luckenbachranch:

Impressum:
Juliane Garstka
Poßmoorweg44
22301 Hamburg
Email: luckenbachranch@web.de
Telefon: 0172/4045465


Newsfeed: blog.luckenbachranch.de/lbrfeed.rss
 

<<  <   ... 87 88 89 [90] 91 92 93 ...   >  >> 

28. 6. 15Ranchnachrichten

Heute gings mal wieder in den Wald

Ramon hats ja gerade mit Schleimpilzen.....
Apropos: der kleine vom Eintrag neulich ist keine Lohblüte geworden,sondern was anderes, Bild reiche ich später noch nach

Heute gabs aber ne Lohblüte zu sehen (im Schmoll-Modus, weil zu trocken) und ein paar Blutmilchpilze, die ihren Namen von ihrem roten Saft haben





Das hier ist vermutlich auch ein Schleimpilz, wahrscheinlich Ceratiomyxa fruticulosa









Ein Fingerhut, aber offenbar nicht der normale wie ich ihn kenne

Einen Pilz sahen wir trotz der Trockenheit auch noch,eineen Täubling



So nun ein kleines Picknick am Wagen und dann setzen wir die Tour mit Jean fort, der mit der Kutsche gekommen war













Es zog dann schlechtes Wetter rein und sie machten sich auf den Heimweg

27. 6. 15Ranchnachrichten

Heute waren Jean und Dan auf einem Markt,einen Wagen für Cheyenne kaufen, den sie schon seit längerem im Auge hatten

Jean machte dann ne Probefahrt



Die hier waren auch unterwegs in große Abenteuer, ggg











Unterwegs gabelten wir ein Fallabellafohlen mit ebenfalls großen Springambitionen auf



Sie ritten dann weiter

Ui, heute war offenbar "Bad-hair-day"



(Der Puschel stammt auch vom Flohmarkt, bei der Frise konnte ich einfach nicht wiederstehen , obwohl ich diese Art Pferde garnicht sammel ggg )
Er heißt Pusteblume

26. 6. 15Schleimpilz in Action
Es ist mir in echt mühevoller Kleinarbeit gelungen mit dem Handy ( das kann man nämlich nicht aufs Stativ tun) die Bewegung eines Schleimpilzplasmodiums (Ein Plasmodium ist das Stadium des Schleimpilzes , in dem er nochj wie Schleim aussieht, sozusagen ein Jungtier) auf einem Baumpilz in dem das Plasmodium zum Teil auch drin steckt und diesen auffrißt im Verlauf einer Stunde ca festzuhalten, ganz kriegt man das Wackeln des Gesamtbildes nicht weg, aber man sieht die Bewegung. Der Schleimi wird evt mal eine gelbe Lohblüte. Schleimpilze sind Einzeller, die aber ganz viele Zellkerne enthalten, bis zu einer Million!


ein paar Bilder von ihm



In dem Stadium ist die Art schwer bestimmbar, aber vermutlich handelt es sich um die gelbe Lohblüte, die später so aussieht

25. 6. 15Ranchnachrichten

Nanu, was macht denn Klein-Dan da?

Er beseitigte die Spuren der Cajun-Party inclusive verstreuten Vogelfutter, weil heute ein Fotograf kommen wollte

Und noch schnell stylen xD

Der Papagei wunderte sich, wer denn das da in dem Spiegel ist ( die kleinen Haarpflegesachen sind gerade als Anhängerchen an einem Schaumfestiger - das nur als Tip)



So dann bitte lächeln! Es gab dann auch noch ein Interview







Er zeigte dem Fotografen dann noch seine Instrumente und anderes











24. 6. 15Pilztour
Heute ging es mit Eljota, Mausmann, Lino und Linos Hund Oskar auf Pilztour.
Klein-Dan war auch mit







Kleine Picknickpause





Die Beute:

(Die Schleimis müssen noch getrennt werden,damit sie sich nicht gegenseitig aufessen)
Und hier unsere Pilzfunde:
1. Phellinus spec? leider weiß ich nicht an was für einem Baum



2. Mai-Stielporling



3. Coprinus spec





4. Rehbrauner Dachpilz



5. Stinkmorchel





6. das ist wohl ein Zaunblättling


7. Amanita spec ( laut Mausmann evt narzissengelber Wulstling)


8. Fomfom

9.Täubling evt der Frauentäubling

10 und nun kommen ein paar Schleimis
Gelbe Lohblüte auf den Resten einer Tramete

11. Unbekannter schleimi 1- der war so leicht hellblau- grau



12. Unbekannter Schleimi 2 ( Mausmann hatte gesagt was das sein könnte, aber ich hab den Namen vergessen)


13. Unbekannter Schleimi 3

23. 6. 15Ranchnachrichten

Klein-Dan war sehr happy, weil sein Papagei wieder da ist. So gab es eine größere Begrüßung mit den anderen Vögeln,die er inzwischen hat.
Dan probierte mal das mit dem Futter auf der Gitarre zwecks Vogelmusik aus...





Ansonsten hatten sich die Kampfplüschis eingefunden, um an dem Video zu Le Danse de Mardi Gras mitzuwirken. Leider hatte ihnen niemand gesagt, daß SO schlechte Mikrofone ( die zu dem in japanische Zeitung eingewickelte Steine als Gewicht im Fuß haben)in Dans Studio untersagt sind

Naja, zu spät



Schieben wir diese Aufnahmequalität mal auf das belgische Bier...

Jean kam auch , er spielte das Akkordeon

Tja, dann alle Mann aufreihen zum Line-Dance und los gehts:
ttps://youtu.be/FvfJX70RwlE

22. 6. 15La danse de mardi grass
Nachdem es offensichtlich ein Traditional ist, bin ich mal so frei,das hier hochzuladen. Es kribbelte mir als seeehr langjährigem Cajun-Fan doch schon seit längerem in den Fingern mich auch mal an einem Cajunsong zu versuchen XD)))


21. 6. 15linktip: Eriksson Delcroix, belgische Countryband
Diese Band möchte ich euch allerwärmstens ans Herz legen, die sind SOOOO gut und erinnern mich ein wenig an Calexixo ( die CD von ihnen)
https://www.youtube.com/watch?v=WglGqwsmWkw

https://www.youtube.com/watch?v=VB-kbZ3QcIc

www.youtube.com/watch?v=UfR9Yo_eKIY
Mein Favourit: wenn sie Cajun spielen

20. 6. 15Ranchnachrichten: Belgique- Teil 2

Am nächsten Morgen machten sich alle nochmal auf den Weg zum Rivierenhof, da es dort echt schön war.

Die hier haben wir übrigens Loreena mitgebracht:



Vorbei an dem schönen Schloß mit dem "Zilver Museum"

und da wären wir im Rivierenhofgelände, wo gestern ja Dan auftrat





Nanu, was macht denn Moldy Peach da?
Sie hatte neulich auf YT ein Video gesehen wo ein Schleimpilz Haferflocken frißt und versuchte daher diese Lohblüte mit einem Butterbrot zu füttern

Na friss schön, tutschi tutschi.....

ähäm.....





sie frühstückten dann unter einem Kirschbaum. Hoffentlich kriegen die Pferde jetzt keinen Durchfall







So und nun gehts in die Stadt





mmmmh, belgisches Bier!
Aber die Schokolade ist auch nicht schlecht







Leider ist auch die allerschönste Reise mal zuende und es hieß die lange Heimfahrt antreten

19. 6. 15Ranchnachrichten und Daniel Lanois in Antwerpen

Heute war es soweit- es ging nach Belgien, wo der echte Dan auftreten sollte

In Brüssel erreichten wir den Anschlußzug nicht mehr, zum Glück fuhr kurz danach noch einer nach Antwerpen





Klein-Dan deckte sich erstmal mit einem Faß belgischem Bier ein, das sehr gut sein soll ( kann ich bestätigen, nur kann es einem passieren,daß man danach um halb 2 Uhr nachts sein Hotel nicht wiederfindet- zumindest ist das ne gute Ausrede dafür :p)

Erste Belgien-Impressionen:



Dahinten ist es ja, das Hotel

So nun gehts es zum Rivierenhof und der hier wurde auch dort gesichtet ( und wohnt nun beim echten Dan, der sich riesig freute :) , es sind seine Lieblingsvögel)





Wir sind da! Nach einem Besuch beim echten Dan, ging es nun erstmal auf ein Konzert vom kleinen
Dan,der im Gegensatz zum großen nicht so gute Vorbands erwischt hatte, ggg- immerhin hatten sie ne ganze Woche geübt (auch das noch):



Nanu- guck mal da! der wird doch nicht....?



Danach gaben Klein-Dan und Klein-Rocco auch ein Konzert



Auf dem Weg zum Openluchttheatre, fanden wir "Beate" einen flachen Lackporling auf denen man bekanntlich malen kann- wie der zu seinem Namen kam, erfahrt ihr noch



So, gleich gehts rein



Es ging los! neben einer Rockband, spielte vor dan die fantastische belgische Country und Bluegrassband Eriksson Delcroix

Nathalie Delcroix spielte auf einer Autoharp, wie sie damals auch bei der legendären Carter-family dabei war und ich stellte fest daß dieses Instrument die gleichen Knöpfe hat, wie meine Omnichord. Nathalie hat auch einige und bestätigte es mir, eine Omnichord ist also eine elektronische Autoharp, kann man sagen

Kleine Umbaupause, denn nun ist Daniel Lanois dran, mit allerbester Laune und in Topform



Kyle Crane war wieder an den Drums und natürlich durfte auch Bassist Jim Wilson nicht fehlen



Nebenm diversen Steelguitarwerken,darunter die Memorial Synphony, die Dan für den Gedenktag an ein Massaker im 1.Weltkrieg in Belgien geschrieben und in Zonnebeke zum Gedenktag aufgeführt hat, gab es diesmal auch besonders viele von Dans alten, gesungenen Songs: The Maker, Jolie Louise, Under a Stormy Sky und seltener live gehört: Here is what is







Es gab auch eine Kombination aus Space Kay und Ring the Alarm in deren Verlauf Dan von der E-Gitarre zur Steelguitar umwechselte und auf dieser weiterspielte

Es folgte dann ein Set aus Flesh and Machine
( Burning Spear, Forest City, Siouxlookout und Opera, es ist total spannend wie sie jedes Mal anders klingen und weiter neu arrangiert werden. Bei der Musik hälts auch kaum jemand aufm Stuhl, da wird dann getanzt)





Zum Schluß gab es noch Still Water (noch ein Song von Acadie) und the Messenger

So und nun gehts backstage

Dan war sehr begeistert von Eriksson Delcroix, die ja auch einfach genial waren



Im Vordergrund wird "Beate" der Baumpilz gerade fotografiert.( Beate hatte einiges Aufsehen erregt,als die Leute merkten, wie die Bemalung entstanden war, u.a wurde sie vorher schon von einem Typ von der Lokalpresse abgelichtet), Dan hatte "BEAUTÉ" draufschrieben wollen und zuerst das U vergessen, deswegen heißt der Pilz nun Beate, ggg. Leider hat sie den Transport nicht ganz heil überlebt und ist sehr nachgedunkelt, normalerweise hätte man ihn erst trocknen müssen.

Die Leute von der Countryband jammten übrigens draußen noch weiter

Soweit dieser unvergeßlich schöne Abend. Erwähnenswert war auch noch unsere Unterhaltung über Ziervögel, bei der jemand Dan erzählte, daß mal einer seinen Zebrafinken Futter auf die Gitarre streute, worauf sie auf der Gitarre Musik erzeugten XD . Dan selber hatte mal einen Mohrenkopfpapagei

<<  <   ... 87 88 89 [90] 91 92 93 ...   >  >>